close your eyes
 
[altersweisheiten]

Stop making sense or long live the plural


Die Suche nach dem Sinn ist deswegen vergeblich weil das Leben nicht auf einen Singular reduziert werden kann. Es sind die Sinne mit denen wir die Vielfalt dieser Welt wahrnehmen. Das Leben besteht aus vielen sinnlichen Eindrücken, die so viel mehr sind als ein monotheistischer, diktatorischer, simplifizierter Sinn. Die völlig verschiedene Perspektiven eröffnen auf das Wunder dieser Welt. Dieser phantastische Flow, wenn man eine Stunde mit Tempo 130 bei eingeschaltetem Tempomat auf der Autobahn dahingleitet ohne bremsen zu müssen. Auch das ist ein - zugegebenermaßen recht restriktiver - Blickwinkel. Aber man kann nicht sagen, dass die Sicht des Wanderers besser oder wahrhaftiger wäre. Natürlich ist man zu Fuß näher dran an seiner Umwelt. Aber nur zu Fuß zu gehen, ergäbe auch nur eine sehr beschränkte Sicht auf die Umwelt. Der Reiz des Lebens besteht gerade im permanenten Perspektivenwechsel. Vom Fußgänger zum Radfahrer zum Autofahrer zum Bahnfahrer zum Schiffspassagier. Vom Kind zum Jugendlichen zum Erwachsenen zum Greis. Von deutsch zu englisch zu französisch. Das Leben macht deswegen gelegentlich Spaß weil man es von verschiedenen Seiten her betrachten kann. Ich hatte mir vorgenommen, jeden Tag einen anderen Weg ins Büro zu nehmen. In 90% der Fälle bin ich denselben Weg gegangen. Aber die 10% sind dann umso überraschender und inspirierender. Am Dienstag musste ich am Halleschen Tor aussteigen weil die U6 unterbrochen war und ich bin dann nach Stadtmitte zu Fuß gegangen. Allein schon die Friedrichstraße am Anfang in Kreuzberg mit den Dönerläden und den Eineuroshops, die aber auch wirklich gar nichts mit der Flaniermeile auf der Höhe der Galeries Lafayettes zu tun hat. Und dann die Touristenmassen um halb 12 am Checkpoint Charlie. Von deren Existenz ich vorher nichts gewusst hatte oder sie verdrängt hatte. Selbst so eine relativ übersichtliche Stadt wie Berlin ist ein Universum, das man nicht in seiner Vielfältigkeit durchdringt, wenn man immer dieselben Wege geht.


 
link (no comments)  ... comment  
 

[altersweisheiten]

marx revisited


die welt ändert sich von alleine, es kommt vielmehr darauf an, sie zu interpretieren.


 
link (one comment)  ... comment  
 

[altersweisheiten]

morgen wird claude lévi-strauss hundert und ich habe seine tropes tristes immer noch nicht gelesen obwohl damals nach meiner rückkehr und dem bundeswehrintermezzo völkerkunde das einzige fach war, das ich als studierenswert ansah.


 
link (no comments)  ... comment  
 

[altersweisheiten]

Das war gestern


An dieser Klargeschichte erschreckt mich ja am meisten, dass der November 1982, in dem sie Klar geschnappt haben und in dem ich auch wieder aus meinem eigenen Untergrund nach Deutschland zurückgekehrt bin, schon 26 Jahre her ist.


 
link (no comments)  ... comment  
 

[altersweisheiten]

allgemeinbildung & rechnen


wäre ich als friedrich nietzsche geboren gewesen, dann wäre ich schon seit ca. drei monaten in einem zustand .. [bitte vervollständige den satz und sag mir wie alt ich bin!]


 
link (no comments)  ... comment  
 

[altersweisheiten]

Verwässerung


Bei dem Wort Kapitulation immer an Ernst Herhaus denken. Und nicht an das Ende des zweiten Weltkriegs. Das Wort im Zusammenhang mit sich gut verkaufendem Deutschrock obszön finden. Obwohl es auch da natürlich irgendwo passt.


 
link (no comments)  ... comment  
 

[altersweisheiten]

Abgestumpft


Vielleicht das größte Unglück: Wenn es einem eigentlich gut geht, man es aber nicht merkt.


 
link (no comments)  ... comment  
 

[altersweisheiten]

Le paradis c'est nous


Ich, Rabbi Mendel, wünsche mir, Himmel und Hölle kennen zu lernen.


 
link (no comments)  ... comment  
 

[altersweisheiten]

Klimawandel


Erinnere mich nicht, jemals einen Médoc Cru Bourgeois mit 13 Prozent getrunken zu haben. Es war der 2004er Château Moulin de Castillon, den man bei Aldi-Süd momentan bekommt. Nach drei Gläsern habe ich übrigens Catherines volles Glass umgeschmissen. Das war wohl ein halbes Volumenprozent zu viel mich. Bin immer noch groggy von den letzten Arbeitswochen.


 
link (no comments)  ... comment  
 

[altersweisheiten]

dass ich mal so alt werden würde, dass ich soul mögen würde, hätte ich mir vor 20 jahren nicht mal in den schlimmsten träumen vorstellen können. gleich nochmal hot buttered soul in den cd-spieler schmeißen. isaac hayes ist gott. nietzsche konnte das damals ja noch nicht ahnen.


 
link (2 comments)  ... comment  
 

 
last updated: 5/14/16 12:23 AM
subscribers: 387
contact: alex63 at bigfoot dot com
40 years, 40 albums
why this is called close your eyes
some photos
status
Youre not logged in ... Login
menu
... home
... tags

... antville home
recent

1985


Miles Davis hat mal über Prince gesagt, dass er eine seltsame ...
by alex63 @ 5/14/16 11:46 PM

Stop making sense or long live the plural


Die Suche nach dem Sinn ist deswegen vergeblich weil das Leben nicht ...
by alex63 @ 5/14/16 12:23 AM

Men and women are two different species!


Starting with the title's premise, that men and women are two different ...
by I Kafallo @ 3/26/15 5:31 PM

the place to be


war am donnerstag zum ersten mal im berghain und ich glaube es ...
by alex63 @ 12/27/14 6:43 PM
...
kehlkopfkrebs habe ich laut hno jedenfalls nicht. danke für die aufmunterung, eigentlich ...
by alex63 @ 6/27/14 9:01 AM
...
ich hatte 2000 kehlkopfkrebs 1. stadiumbösartige "sängerknötchen" auf den stimmbändern8 operationen "leukoplakien" ...
by wilhelm peter @ 6/27/14 2:15 AM
...
interpretation ist hoch gegriffenwenn niemand was versteht
by wilhelm peter @ 6/27/14 2:07 AM

hell


und die kehle brennt und brennt und brennt. nach nahezu sechs jahren ...
by alex63 @ 6/26/14 9:31 PM
February 2017
SunMonTueWedThuFriSat
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728
May

03/02 GIANT SAND, F, Brotfabrik.............
02/04 TOM LIWA, F, Das Bett...................
08/04 LEGENDA. PINK DOTS, F, Das Bett
.


they rock
music (EN)
---------------
aloof from inspiration
an aquarium drunkard
the art of noise NEW
aurgasm
the blue in the air
bradley's almanac
destination out
disquiet
dissensus
dj martian
egg city radio
eyes that can see in the dark
fingertips
i love music
an idiot's guide to dreaming
k-punk
largehearted boy
leonard's lair
misha4music
moistworks
motel de moka
musicophilia
one faint deluded smile
organissimo jazz forums
the perfumed garden
said the gramophone
silence is a rhythm too
stereogum
swens blog
utopian turtletop
vain, selfish & lazy
vinyl mine
warped reality
wordsandmusic

music (DE, FR)
--------------------
la blogothèque
euroranch
hinternet
machtdose
le musterkoffer musikstrom
satt.org: musik
schallplattenmann
die zeit - musik

other (EN)
---------------
josh blog
open chess diary
orbis quintus
the ringdahl family NEW
time4time
wood s lot

other (DE)
---------------
ahoi polloi
bahnchaos NEU
bloggold NEU
cargo NEU
chill
daily ivy
dichtheit und wahrung
einschicht
etc.pp.
filmtagebuch
goncourt's blog
herdentrieb
hotel mama
(i think) he was a journalist
jacks blog NEU
ligne claire
malorama
meine kleine stadt
mek wito
passantin
passe.par.tout
pêle-mêle dans ma tête
private collection
reisenotizen aus der realität
schachblätter
schachblog
der schachneurotiker
with or without words...
x.antville

blog bardo
---------------
the absintheur's journal
brain farts
buked & scorned
dd denkt laut
ja zu aa
the mystical beast
ohrzucker
sofa. rites de passage
sound of the suburbs
spoilt victorian child
three hundred bars
yo, ivanhoe


blogs arranged by birth date of their authors

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher